FindYourNose – was läuft und was nicht

Wie hat sich FindYourNose nach dem Wiederaufbau entwickelt? Ein Blick in den Hintergrund von FindYourNose.
Marketing - was läuft, was nicht

Wieder einmal liegt ein Neubeginn in der Luft. Die Erholung der letzten Tage bringt langsam die Kraft zurück. Es war auch ein wenig Kränkeln mit dabei, doch auch körperliche Schwäche hilft mit, alles loszulassen… Ein schönes, befreiendes Gefühl. Und bevor jetzt das Neue geschieht, möchte ich heute eine kleine Zwischenbilanz über FindYourNose halten: Wie weit hat sich FindYourNose von dem Supergau im Januar 2014 erholt?

Im März 2014 hielt ich schon einmal eine Zwischenbilanz über die Webseite in dem Beitrag: ‚Des Lebens Achterbahn‘. Bis heute, 5 Monate später, hat sich einiges bewegt.

Die Situation – einige Zahlen

Mittlerweile habe ich 382 Beiträge von der alten FindYourNose mit 1.000 Artikeln übertragen. Es sind also noch rund 600 unveröffentlichte Juwelen, die darauf warten, in die Welt zu kommen. Wenn ich in diesem Tempo weitermache, dann ist es in vielleicht schon1 Jahr soweit und alle früheren Artikel werden wieder zu lesen sein. Eine für mich schöne Perspektive.

Die Besucherzahlen sind angestiegen, auch von Google werden einige Seiten wieder gut indiziert. Die Besucherzahlen von 2013 werden zwar bei weitem nicht erreicht, doch es geht aufwärts. Hier ein Überblick über die Veränderungen:

 

[two]

März 2014

Tägliche Besucher: 205

Tägliche Seitenaufrufe: 529

Über Google: 21%

[/two] [two_last]

August 2014

Tägliche Besucher: 514

Tägliche Seitenaufrufe: 1.405

Über Google: 44,3%

[/two_last]

 

In kleinen stetigen Schritten steigen die Besucherzahlen an. Das kommt nicht von selbst, es steckt eine Menge Arbeit dahinter.

Welche Marketing Maßnahmen haben geklappt?

Da ist zunächst die notwendige Suchmaschinenoptimierung – die Basis jeder Marketingaktivität. Jeder einzelne, der täglich neu eingestellten Beiträge wird für Google optimiert, damit er leicht gefunden werden kann. Dann kommt die Verbreitung über die sozialen Medien. Auf den 3 Facebook Seiten und der Google+ Seite schreibe ich kurz über den Artikel mit einem Linkverweis oder ich mache eine spezielle Sekunden Meditation dafür. Mit einer kostenlosen Software gelangt er dann gleichzeitig auch auf Twitter. Die Bilder werden auch auf Pinterest hochgeladen.

Jeder einzelne Beitrag bekommt also viel Aufmerksamkeit aus vielen Richtungen. Zudem werden einzelne Artikel im Newsletter und den wöchentlichen Sekunden Meditationen über Emailversand besonders hervorgehoben.

In der nachfolgenden Grafik ist der Besucher-Verlauf bei Google zu sehen.

Besucherzahlen Februar – August 2014

marketing-was-laeuft

Die Spitzen in der Grafik kommen immer über einen Newsletter Versand. Der letzte Höhepunkt an Zugriffen fand am Donnerstag den 31. Juli 2014 statt, das war ein Newsletter mit den letzten 12 interessanten Artikeln. Zudem fand auf Facebook eine Sekunden Meditation überraschend viele Anhänger. Der Link ging zu Du leidest? 3 Schritte zum inneren Glück – ein Thema, das viele Leute interessiert.

Für mich ist das ein schwieriges Gebiet – was ist für die Leser interessant? Ich persönlich finde alle Artikel auf FindYourNose gleich spannend. An den Besucherzahlen lässt sich erkennen, dass Themen über Liebe und Gesundheit attraktiver sind als andere. Es ist immer eine neue Herausforderung, das richtige Thema für die Leser im Newsletter zu finden.

Newsletter mit spannenden Themen finden Interesse

Ein gut gemachter Newsletter ist die Chance für eine langjährige Leserbindung. FindYourNose ist mit seinen Themen gewissermaßen Pionier, es ‚verkauft‘ das spezielle Thema der Meditation – ein Thema, das für die meisten Menschen unbedeutend und schwierig ist. Um dieses Thema interessant zu machen braucht es Leservertrauen und das wird mit den Newslettern geschaffen. Im Marketing sagt man, dass jemand 9 Mal Kontakt mit einem Angebot haben muss, um das Vertrauen für eine Beziehung zu bekommen. Eine solche Beziehung mag eine Geschäftsbeziehung sein oder auch nur eine Leserbindung. Die beiden Newsletter von FindYourNose erfüllen jedenfalls ihren Zweck.

Ein Angebot: Wenn du Hilfe mit deinem Newsletter benötigst, dann unterstütze ich dich gerne: Bei der Erstellung und der Themenauswahl, An- und Abmeldung, dem Versand und der Adressverwaltung. Kontakt zu mir oder hier mehr darüber lesen. Überhaupt unterstütze ich dich gerne für deine Webseite oder Marketing Maßnahmen.

Was bisher nicht so gut klappt

Die Filme Seite von FindYourNose wird von Google kaum gezeigt. Vor dem Supergau im Januar 2014 waren bis zu 500 Leute täglich auf dieser Seite, heute sind es nur wenige. Es mag daran liegen, dass noch nicht alle Filme übertragen wurden und dass die Texte nicht original sind. Ich habe zur Zeit keine Energie, mich mehr diese Seite zu kümmern und das zeigt sich auch in den Besucherzahlen. Auch hier könnte ich vieles tun, ein Newsletter wäre auch hier interessant zu machen… mal sehen, ob das noch geschieht.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann ich bestätigen, dass ein Newsletter eine gute Sache ist, eine langfristige und vertrauensvolle Leserbindung aufzubauen. Allerdings muss er gut gemacht sein, interessante Themen umfassen und regelmäßig verschickt werden. Die sozialen Medien wie Facebook und Google+ sind sehr arbeitsaufwändig, doch für die Zielgruppe von FindYourNose wichtig, sie verbreiten die ‚Marke FindYourNose‘.

Was nicht funktioniert ist, nichts zu machen. Nur einfach Beiträge einzustellen, noch dazu mit Texten, die es schon im Netz gibt (wie bei den Filmen), das genügt nicht, um Leute zu aktivieren. Für Google langt es schon gleich gar nicht.

Jedes Geschäft ist anders, jedes Marketing auch. Wenn du Hilfe mit deinem Angebot benötigst, dann buche ‚Meditation meets Marketing‚ – ein genereller Workshop über Marketing – oder lass dir ein Angebot von mir erstellen.

Zu FindYourNose Online Marketing

 

 
Ein FindYourNose Newsletter

Der FindYourNose Newsletter mit Sekunden Meditationen und Tipps für Meditation

 

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.