Online PfingstRetreat ‚Die Entscheidung‘

Enthält 19% MwSt.
(5 Kundenrezensionen)

In dem Online Retreat Zuhause vom 31. Mai – 1. Juni 2020 entwickelst du Stärke, Lebensfreude, Weisheit und Entschiedenheit für eine neue Zukunft.

Das Online Retreat zuhause beinhaltet…
∙ 6 tägliche Online Treffen über die VideoPlattform ZOOM, auch in Kleingruppen
∙ 3-4 live geführte Meditationen am Tag, Koanarbeit und Sharings
∙ Verlinkungen zu vertiefenden Texten zum Nachlesen

Nimm mit Computer, Tablet oder Smartphone teil. Du kannst die Tage einzeln buchen.

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

PfingstRetreat zuhause mit live Video-Anleitungen

Samarpan P. Powels, Namaste

Samarpan P. Powels leitet das Retreat über Video

2 Tage lang Kraft sammeln, Meditation vertiefen und eine Entscheidung fällen

Um eine gute Entscheidung zu fällen brauchst du vor allem eins: eine innere Einheit. In diesen 2 Tagen bringen wir Bauch, Herz und Kopf in Harmonie und fällen schließlich die Entscheidung…

Wir schwingen miteinander, obwohl wir viele Kilometer voneinander entfernt leben. Im digitalen Zeitalter ist es möglich, sich verbunden zu fühlen – auch wenn das Zuhause weit voneinander entfernt ist.

Samarpan, die Herausgeberin von FindYourNose, leitet das Online PfingstRetreat über Live-Video.

Die Thementage:
Pfingst-Sonntag: Visionen im Dritten Auge – Liebe und Stärke
Pfingst-Montag: Meditation im Handeln – die Entscheidung

Info-Abend

Dienstag 26. Mai 2020
20:00 Uhr
hier auf ZOOM einloggen
Meeting ID: 936-1301-7192

Ist dieses Retreat etwas für dich?

Ja! Wenn du…

  • die Pfingstzeit für dich nutzen und neue Visionen für dein Leben bekommen möchtest
  • mit anderen Meditierenden gemeinsam meditieren möchtest – von zuhause aus
  • es liebst, leicht, humorvoll und abwechslungsreich zu meditieren

Worum geht es inhaltlich?

  • Zu seiner wahren, ungeteilten Natur zurückzufinden
  • Lebensfreude und Leichtigkeit ins Leben einzuladen
  • Einen Blick in die Weisheit des Lebens zu werfen

Der tägliche Ablauf des Retreats

10 Uhr – 11 Uhr:
Einführung ins Tagesthema
und eine kurze Meditation

10 Uhr – 11 Uhr:
1 Stunden-Meditation passend zum Tagesthema

15 Uhr – 16 Uhr:
Koan Arbeit in 2er Gruppen

16:15 Uhr – 17:15 Uhr:
Aktive Meditation

20 Uhr – 21 Uhr:
Sharing

21 Uhr – 22 Uhr:
Nachtmeditation

Wie geht’s?

Zu den vorgegebenen Zeiten logge dich ein paar Minuten vorher auf ZOOM ein. Auf einer Überblicksseite kannst du das gesamte Programm lesen – Änderungen vorbehalten. Dort findest du auch Links zu vertiefenden Texten, falls du dich weiterbilden möchtest.

Hier noch ein paar Tipps zur Durchführung eines Retreats Zuhause:
» 10 Tipps für ein Retreat zuhause

Vormittags

Das Thema des Tages wird erklärt und vielfältig erfahren – über Filme, Ton, Worte und angeleitete Experimente. Danach gibt es eine vertiefende Stundenmeditation passend zum Thema.

Mittags

Nimm ein leichtes Mittagessen zu dir und ruhe dich aus.
Ein Spaziergang tut gut.

Nachmittags

  1. Koan Arbeit:
    Um 15 Uhr gehst du tief in dich um die Frage, das Koan des Tages zu beantworten. Wir arbeiten in 2er Gruppen.
    Sitze still und aufrecht. Entspanne. Deine Partner*in wird dir die Frage stellen. Schließe die Augen und lasse das Tageskoan auf dich wirken. Suche innerlich nach einer Antwort, die aus dem Hier und Jetzt kommt.
  2. Aktive Meditation:
    Jeden Tag leitet Samarpan eine andere aktive OSHO Meditation an. Die Anleitungen kannst du vorher auch nachlesen, das wird dein Verständnis erweitern. Die Meditations-Musik wird live per ZOOM übertragen.

Halte das Koan des Tages in dir, lasse die Frage in dir während des Tages und den folgenden Meditationen weiter in dir schwingen.

Abends

Jeden Abend um 20 Uhr besprechen wir den Tag. Es werden Fragen beantwortet und oft lernen wir uns in Kleingruppen kennen.  Die Abendmeditation ist sanft und wirkt im Schlaf nach.

Gehe früh zu Bett.

Ein Eindruck vom letzten Retreat ‚die Krone‘

Diese Playlist enthält 14 Videos, oben rechts im Bild findest du alle Videos.

5 Bewertungen für Online PfingstRetreat ‚Die Entscheidung‘

  1. Nicole

    Das Retrait war so wunderbar. DANKE DANKE DANKE.
    Du hast uns ganz toll durch die Tage geführt. Es war ein
    tiefes Erlebnis, und es wirkt in mir noch stark nach.
    Die zwei letzten Stunden empfand ich als
    ganz besonders schön: Ein Gefühl von Nähe und
    Zusammengehörigkeit in der Gruppe.

  2. Hans

    Eine mit Herzenswärme und tiefer Ernsthaftigkeit und Freude geprägte Zeit.
    Ich habe mich immer gut und sicher aufgehoben und begleitet gefühlt.
    Neue Tiefen entdeckt durch die gut aufgebaute Meditations-und Inhaltsstruktur.
    Kann es jedem empfehlen der auf der Suche nach sich selber ist.
    Ich habe meine Nase wiedergefunden!

  3. Nina

    Ich danke dir von Herzen für diese Veranstaltung. Auch wenn ich insgesamt nur ca 50% des Angebotes wahrgenommen habe, hat es sehr gut getan. Ich bin einen guten Schritt weiter gekommen in meinem Heilungsprozess.

  4. Sonja

    Liebe Samarpan,
    berührt, beseelt – weitaus mehr als vorher :-) – danke ich Dir für diese vier wunderbaren Tage! Ich danke Dir für Deinen Einsatz, das Seminar so vielfältig, so tief und dennoch lebendig und lebensnah zu gestalten!Ich fühle mich sehr, sehr beschenkt! Ja, Deine Präsenz war da in der Tiefe, in der Stille im Lachen und Sein – auch im Miteinander sein! Danke für die wertvolle Hinführung durch Meditationen und Inspirationen – Osho/ Tolle usw. – mir und sicher auch den anderen, den Weg zum SEIN zu eröffnen!!!

  5. Parampara

    Online-OsterRetreat?!?!?!?!
    Ich gebe zu, ich habe es nur als Notlösung gebucht – aber ich bin so froh, dass ich es getan und mitgemacht habe! Es hat so gut getan und die Meditation war intensiv. Dadurch, dass sich die Gruppe von Teilnehmern in Videokonferenzen traf, hat sich ein Energiefeld aufgebaut, in dem Verbindungen spürbar waren, nährender Austausch stattfand und die Stille tief ging.

    Es war viel intensiver als wenn ich allein zu Hause meditiere – ganz abgesehen davon, dass mein innerer Schweinehund mir sowieso, wenn ich es allein probiert hätte, immer wieder ein Bein gestellt hätte. Die Struktur hat mir geholfen, bei der Stange zu bleiben. Und zwischen den 3 Sessions à 2 Stunden pro Tag war genug Luft, Ostereier zu suchen, Mittagessen zu kochen oder frische Luft zu schnappen – genau das richtige Maß an Struktur und Freiheit für mich.

    Samarpan hat uns auf viele verschiedene Arten an Meditation herangeführt, und der Kurs war abwechslungsreich – es gab klassische Osho-Meditationen, Koan-Arbeit, Sharings, geführte Meditationen, Lehren von verschiedenen Meistern. Das Verbindende war ihre heitere, spielerische Art, uns anzuleiten, die mich erneut bezaubert hat. Ihr gelingt es, Meditation die Ernsthaftigkeit zu nehmen, so dass ich entspannt nach innen gehe, still werde.

    Ich war am Ende so heiter, mit mir verbunden, genährt, dass ich immer wieder einen Online-Kurs mit Samarpan mitmachen würde, auch ohne Corona! Schließlich tut es immer gut, sich um sein Kronenchakra zu kümmern.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …