Folge 22: Das Unbekannte erfahren – Begrenzungen auflösen

Podcasts im FindYourNose Medi-Club: Meditation in wilden Zeiten

Das Unbekannte mit Meditation efahren. Samarpan erklärt eine tantrische Meditation: Über Begrenzungen hinausgehen. Nach einer 8minütigen Einführung kannst du 16 Minuten lang üben, ins Unbekannte zu gehen und Ängste zu verlieren.

Folge 22: Das Unbekannte erfahren – Begrenzungen auflösen
Geführte Meditationen

 
 
00:00 / 20:48
 
1X

Meditationsanleitung zur geführten Meditation

Warum sollte sich jemand für das Unbekannte interessieren? Für etwas, was nicht beschreibbar ist, nicht erfassbar, nicht verstehbar… ?

Weil das Unbekannte unser Zuhause ist. Ein Zuhause, das unbeschreibbar, jedoch klar erlebbar ist. Ein Zuhause, das sich weder gestalten noch irgendwie erfassen lässt und gerade in der Unsicherheit so transparent ist. Ein Zuhause, das nicht zu verstehen ist und doch soviel natürliche Intelligenz enthält.

Wie können wir uns dem Unbekannten, dem Zuhause, nähern?

Im Tantra gibt es unzählige Meditationstechniken, die die Empfänglichkeit für das Unbekannte unterstützen, bspw. die, die wir in dieser Woche praktizieren werden…

Die tantrische Weisheit aus dem Buch der Geheimnisse:
Oh Shakti,
jede einzelne Wahrnehmung ist begrenzt
und löst sich in der Allmacht auf.

Die Aufgabe dieser Meditation ist, über jede Form von geistiger und physischer Begrenzung hinaus zu sehen. Ein Beispiel: Du siehst eine Pflanze – schaue auf die Form der Pflanze und erkenne dann, wie sie mit etwas anderem verbunden ist. Nimm wahr, was sie alles zum Leben braucht, was sie nimmt und was sie in die Welt abgibt.

Übe das mit jeglicher Art von Lebewesen: Menschen, Tiere, Pflanzen, auch den Himmel, Berge, Flüsse… Gehe über die Begrenzungen hinaus, die du wahrnimmst. Und erkenne womöglich, wie alles mit etwas anderem im Austausch ist, bzw. das eine ohne das andere nicht überleben kann. Nimm wahr, wie dein Denken Begrenzungen erschafft und bleibe offen.

Über Begrenzungen hinausgehen – die tantrische Meditation

8 Minuten Einleitung und 16 Minuten geführte Meditation

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.