Entspannung

Empfänglichkeit üben

Es kommt nicht nur darauf an, wie lange jemand meditiert, sondern vor allem auch darauf, wie empfänglich er oder sie in der Meditation sind. Das... »

Wie ein Zenmeister stirbt: freudig.

Den Tod friedlich annehmen „Der Tod sollte friedlich akzeptiert werden. Man sollte liebevoll ins Unbekannte treten und freudig seinen Freunden... »

Was ist Stille? Gibt es sie überhaupt?

Auf der Suche nach tonloser Stille „Stille ist Meditation und Stille ist für jegliche religiöse Erfahrung grundlegend. Was heißt ‚Stille‘? Du kannst... »

51. Woche: Vitalität

Vitalität und Bewusstheit unterstützen sich Ein vitaler Körper ist ein bewusster Körper Du kannst joggen gehen, schwimmen oder ins Fitness-Studio und... »

49. Woche: der innere Buddha

Still, an der Lebensquelle sitzen Im Bauch ruhen, entspannt und wach wahrnehmen Wer bin ich? Diese Frage verändert das Leben. Zu wissen, wer ich bin... »

48. Woche: Ruhe

Ruhe wiedergewinnen Erkenntnis ist ein Weg Du magst viele Gründe für Unruhe haben – Sorgen und Gedanken, die Unruhe auslösen. Es ist nicht einfach... »

47. Woche: Empfindsamkeit

Feinsinnigkeit üben Hören, Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken Feinsinnig wahrnehmen – das ist der direkte Weg, die Bewusstheit darüber zu stärken, wer... »

46. Woche: Vertrauen

Vertrauen ins Leben Unsicherheit als Teil des Lebens annehmen Vertrauen wird hier nicht als Trost oder Hoffnung auf bessere Zeiten verstanden... »

45. Woche: Das eigene Potenzial

Visionen über sich selbst Aktivierung des Dritten Auges Es gibt Momente im Leben, da wissen wir genau, was das Richtige ist. Wir ‚sehen‘, was zu tun... »