Stille Meditationen

Anleitungen für stille, beglückende Meditationen, die auch bei Krankheit gemacht werden können.

Anleitung für beglückende, stille Meditationen

Stille Meditationen zur Tiefenentspannung

Stille Meditationen sind manchmal anspruchsvoll, da in der Stille oft innere Unruhe und Ängste auftauchen. Für Anfänger eignen sich deshalb aktive Meditationen besser zum Meditieren.

Wenn du schon ein wenig Erfahrung mit Meditation hast und Stille genießt, dann findest du hier bestimmt eine stille Meditation, die dir gut tut und dich in eine tiefe, innere Entspannung führt und das Gleichgewicht wieder herstellt.

Diese Meditationen können auch bei Krankheit oder körperlicher Behinderung gemacht werden.

Stille Meditationen – sehr beglückend, doch nicht ganz einfach

Samarpan P. Powels, Herausgeberin von FindYourNose über stille Meditationen

 

Sich der Wirbelsäule von innen bewusst sein

Sich der Wirbelsäule von innen bewusst sein

Lenke deine gesamte Aufmerksamkeit auf den Nerv, der mitten durch dein Rückgrat geht, fein wie die Blütenfäden des Lotus. Und werde so transformiert. Sutra aus dem tantrischen Buch der Geheimnisse   Schließe deine Augen und stelle dir dein Rückgrat vor Eine tantrische Meditation „Für dieses Sutra, für diese Meditation, muss man die Augen schli... »