Stille Meditationen

Anleitungen für stille, beglückende Meditationen, die auch bei Krankheit gemacht werden können.

Anleitung für beglückende, stille Meditationen

Stille Meditationen zur Tiefenentspannung

Stille Meditationen sind manchmal anspruchsvoll, da in der Stille oft innere Unruhe und Ängste auftauchen. Für Anfänger eignen sich deshalb aktive Meditationen besser zum Meditieren.

Wenn du schon ein wenig Erfahrung mit Meditation hast und Stille genießt, dann findest du hier bestimmt eine stille Meditation, die dir gut tut und dich in eine tiefe, innere Entspannung führt und das Gleichgewicht wieder herstellt.

Diese Meditationen können auch bei Krankheit oder körperlicher Behinderung gemacht werden.

Stille Meditationen – sehr beglückend, doch nicht ganz einfach

Samarpan P. Powels, Herausgeberin von FindYourNose über stille Meditationen

 

Eine Meditation zur Zentrierung bei Wut vor dem Einschlafen

Zentrierung bei Wut

„Es ist ganz wesentlich, zentriert zu sein, denn sonst fühlt man sich zersplittert; dann ist man nicht „beisammen“. Dann ist man wie ein Puzzle, lauter Einzelteile ohne Gestalt, kein Ganzes. Dann ist man nicht in Form, denn ohne eine Mitte kann der Mensch sich zwar dahinschleppen, aber er kann nicht lieben. Ohne eine Mitte kannst ... »

  

FindYourNose ist ein unabhängiges, privat geführtes Magazin. Die Inhalte sind Weisheit und Wahrheit verpflichtet. Danke für eine Unterstützung.

Spenden

Online Magazin für Meditation