Wie ein Buddha leben

Zu meditieren und den inneren Buddha zu erkennen, das ist das eine. Das zweite ist, diesen inneren Buddha im Alltag zu leben.
Im Alltag wie ein Buddha leben

„Es ist unbedingt notwendig, dass du den inneren Buddha in deine äußere Umgebung bringst. Dass er in deinen alltäglichen Handlungen und deiner normalen Arbeit lebt. Es geht nicht darum, sich von der Welt zurückzuziehen. Sei total in der Welt, doch erlaube die Welt nicht in dir.

Das ist nur möglich, wenn du beobachtest und wahrnimmst. Lebe wie ein Buddha. Und denke nur an eines: Bleibe im Zuschauen. Das Wahrnehmen ist der Hauptschlüssel.

Tausende von Meistern haben immer wieder das Gleiche gesagt: Sei in deinem Zentrum und beobachte, dadurch wirst du zu einem Buddha, dem Erwachten.

Langsam, ganz langsam, überrede den inneren Buddha, in dein normales Leben mit zu kommen. Bringe ihn von den versteckten Quellen zu deinen äußeren Angelegenheiten.

Wenn das Innere und das Äußere eins werden, dann ist das Wunder geschehen.“

Osho – Zitat-Auszug aus Joshu: The Lion’s Roar #6

 

Meditationen für den Alltag

 

1 Kommentar

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.

×
Und Tschüss
Komm bald wieder