Was bedeutet es, zu sein?

'Sei einfach du selbst', sagen sie, die spirituellen Experten. Was bedeutet das genau? Was bedeutet es zu sein? Probiere es aus, völlig ungestört zu sein.

Was bedeutet es, zu sein?

Wenn du überhaupt nichts tust, weder körperlich, noch geistig oder auf irgendeiner anderen Ebene, wenn jede Aktivität aufgehört hat und du bist einfach nur, dann ist das Meditation.

Du kannst diesen Zustand nicht herbei organisieren oder ihn durch regelmäßige Übung aufbauen. Du brauchst ihn nur zu verstehen.

Wann immer du Zeit hast, tue nichts mehr. Denken ist auch ein Tun, sich konzentrieren ist ein Tun und auch schönen Gedanken nachhängen. Selbst wenn du nur einen kleinen Augenblick überhaupt nichts tust und du genau in deinem Zentrum bist, total entspannt, ist das Meditation.

Wenn du einmal den Trick raushast, kannst du in diesem Zustand bleiben, so lange zu willst. Dann bist du in einem Zustand von 24-stündiger Meditation.

Völlig ungestört in seinem Wesen ruhen

„Wenn du dir einmal bewusst geworden bist, wie es ist, wenn du völlig ungestört in deinem Wesen sein kannst, dann kannst du langsam beginnen, Dinge zu tun und dabei gleichzeitig aufpassen, dass der Zustand nicht verloren geht.

Das ist die zweite Phase der Meditation. Erst lernen, wie es ist, einfach nur zu sein und dann das Gleiche während kleiner Tätigkeiten erfahren: abspülen, sich duschen … und immer dabei zentriert bleiben.

Wenn du in den kleinen Tätigkeiten ungestört bist, dann kannst du zu komplizierteren Dingen übergehen. Unterhalte dich mit jemandem und lasse dabei deine Meditation ungestört sein. Während du sprichst, bleibt im Zentrum alles still, da ist nicht der Hauch einer Veränderung.

Meditation ist also nicht gegen Aktivität. Du brauchst dem Leben nicht zu entfliehen. Sie lehrt dich eine neue Art zu leben. Du wirst zum stillen Zentrum im Wirbelsturm. Dein Leben geht weiter und es wird viel intensiver als bisher, mit mehr Freude, mehr Klarheit, einer größeren Vision, mit mehr Kreativität …

Doch du lässt Abstand, bleibst der Beobachter auf dem Berg, der allem nur zusieht, was um ihn herum passiert.

Das ist das ganze Geheimnis der Meditation:
Du beobachtest, was geschieht.

 

Osho – Zitat-Auszug aus Meditation, The First and Last Freedom

 

Entspannt und dabei ganz wach sein

 

Was ist Meditation?

 

 

13,00 EUR
Angst

 

 

1 Kommentar

  1. Hallo Samarpan,

    Danke für die obigen Worte. – Ja, Dein Beitrag hat einen hohen „Wirklichkeitsgrad“. Mir hilft dabei die Bewusstheit der Entscheidung. Ich entscheide mich, permanent in dieser Wiese zu sein. Von meiner Wahrnehmung: nach außen. Von meinem Inneren: zur Welt hin. Beobachten und permanent die Entscheidung zu treffen, dies zu tun.

    Sobald ich aber „dem Außen“, „der Welt“ die Entscheidung überlasse, habe ich das Spiel verloren …. -:)

    Schönen Tag,
    sam

Hast du eine Meinung dazu?

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

  

FindYourNose ist ein unabhängiges, privat geführtes Magazin. Die Inhalte sind Weisheit und Wahrheit verpflichtet. Danke für eine Unterstützung.

Spenden

Online Magazin für Meditation