Folge 149: Atemmeditation zur Beruhigung in wilden Zeiten

Was, wenn sich Achtsamkeit nach langer Praxis falsch anfühlt?

In wilden Zeiten ist es schwierig, den Kopf zu beruhigen und vor allem die aufgewühlten Emotionen. Liegst du auch manchmal die Nacht über wach und wälzt dich in dem Schmerz oder der Angst ohne Ruhe zu finden?
In überwältigenden Situationen, dann, wenn der alte Wunden aufgerissen wurden und du dich hilflos fühlst, damit umzugehen, da hilft nur eins: sich über den Atem beruhigen.
In dieser geführten Atem-Meditation nimmst du zunächst einfach nur den Atem wahr, wie er gerade ist. Das wird dich in diesen Moment führen. Dann schaue feinfühliger auf den Atem. Entspanne. Und schließlich gehe mit dem Atem in die Leere hinaus und aus der Leere wieder herein. Verlasse so alle Sorgen, Ängste und Belastungen.

Mehr über den Atem lesen: https://www.findyournose.com/3-geheimnisse-text-atem-meditation
Die geführte Meditation wird von Samarpan P. Powels, Herausgeberin von FindYourNose angeleitet.

Meditation in wilden Zeiten
Meditation in wilden Zeiten
Folge 149: Atemmeditation zur Beruhigung in wilden Zeiten
/

Meditationsanleitung zur geführten Meditation

In wilden Zeiten ist es schwierig, den Kopf zu beruhigen und vor allem die aufgewühlten Emotionen. Liegst du auch manchmal die Nacht über wach und wälzt dich in dem Schmerz oder der Angst ohne Ruhe zu finden?

In überwältigenden Situationen, dann, wenn der alte Wunden aufgerissen wurden und du dich hilflos fühlst, damit umzugehen, da hilft nur eins: sich über den Atem beruhigen.

In dieser geführten Atem-Meditation nimmst du zunächst einfach nur den Atem wahr, wie er gerade ist. Das wird dich in diesen Moment führen. Dann schaue feinfühliger auf den Atem. Entspanne. Und schließlich gehe mit dem Atem in die Leere hinaus und aus der Leere wieder herein.

Verlasse so alle Sorgen, Ängste und Belastungen.

Mehr über das Mysterium des Atems lesen

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.