Folge 35: Bei Wut lege dich hin – wie tot. Geführte Meditation bei Wut, Angst, Neid, Eifersucht, Selbsthass

Podcasts im FindYourNose Medi-Club: Meditation in wilden Zeiten

Wenn du wütend bist, dann drängt dich alles dazu, die Wut auszudrücken, sie auf jemanden zu werfen, sie irgendwie loszuwerden. In dieser tantrischen Meditation tust du genau das Gegenteil: Du legst dich hin und bist wie tot, bewegst dich nicht, verharrst in einem bewegungslosen Körper und lässt die Wut rumoren ohne sie zu unterstützen. Eine geführte Meditation von Samarpan.

Folge 35: Bei Wut lege dich hin – wie tot. Geführte Meditation bei Wut, Angst, Neid, Eifersucht, Selbsthass
Geführte Meditationen

 
 
00:00 / 18:03
 
1X

Meditationsanleitung zur geführten Meditation

Wenn du wütend bist, dann drängt dich alles dazu, die Wut auszudrücken, sie auf jemanden zu werfen, sie irgendwie loszuwerden. In dieser tantrischen Meditation tust du genau das Gegenteil: Du legst dich hin und bist wie tot, bewegst dich nicht, verharrst in einem bewegungslosen Körper und lässt die Wut rumoren ohne sie zu unterstützen. Gleiches kannst du mit jeder E-Motion machen, mit allem was dich bewegt: mit Eifersucht, mit Selbsthass, mit Ängsten…

Es ist nicht so leicht, im unbeweglichen Totsein zu verharren. Und schon gar nicht, wenn Emotionen danach drängen, sich zu bewegen. Deshalb ist es gut, ‘Totsein’ erstmal zu üben. Und das tun wir in dieser geführten Meditation mit Samarpan, wir üben, unbeweglich zu sein.

Die tantrische überlieferte Weisheit heißt:
Lege dich hin, wie tot.
Wutentbrannt, verharre so.

Du kannst ‘Totsein’ gut vor dem Einschlafen üben, dein Schlaf wird dadurch tiefer und du wirst leichter einschlafen können.

Mehr über die Meditation lesen:
Wutentbrannt? – Sei wie tot

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.