Warum liebt mich nur keiner?

Fragst du dich manchmal, warum dich keiner liebt? Das hat mindestens 2 Gründe...
Warum liebt mich nur keiner?

„Der größte Teil der Menschheit leidet darunter, niemanden zu finden, von dem er wirklich geliebt wird. Jeder möchte bedingungslos angenommen werden, doch keiner weiß, was Liebe wirklich ist.

Niemand weiß, wie man sich selbst lieben kann. Liebe ist die größte Kunst. Liebe ist ein Diamant. Ungeschliffen und unpoliert.

Du musst die Liebe erst lernen.

Lieben heißt, Musik in deinem eigenen Herzen zu spielen. Einen Tanz mit Energien in deiner tiefsten Seele zu tanzen. Wenn du mit großer Energie tanzt, dein Herz voll mit Liedern ist und deine Seele eine Symphonie bildet, dann wirst du fähig sein jemanden zu finden, der dich liebt.

Wenn du dich selbst liebst, wirst du viele, viele Leute finden, die dich lieben. Eine Person, die sich selbst liebt wird liebenswert. Sie erhält Anmut und Würde.

Jemand der sich nicht liebt, bleibt hässlich. Wenn sogar du dich nicht liebst, wie kannst du es dann von jemandem anderen erwarten?

Wenn nicht du dich liebst, wer dann?

Es gibt ein berühmtes Sprichwort des jüdischen Mystikers Hillel:

„Wenn du nicht für dich bist,
wer wird dann für dich sein?“

Die andere Hälfte des Spruches ist ebenfalls wunderbar:

„Wenn du NUR für dich bist,
was hat dann dein Leben für eine Bedeutung?“

Du musst dich selbst lieben, das ist die erste Verpflichtung dir selbst gegenüber. Und die zweite ist, nicht in dieser Selbstliebe verloren zu gehen. Wenn du dich selbst lieben kannst, dann suche nach dem anderen. Du wirst ihn finden.

Die ganze Welt ist voller liebenswerter und wunderschöner Menschen. Wenn du fähig bist, deine Energie zu verteilen, dann wirst du jemanden finden, der dich liebt.“

 

Osho, Zitat – Auszug aus Philosophia Perennis Vol.2 #9

 

Über meditative Liebe

 

In Liebe

Wie du die deutschen Untertitel einstellst

 

Gute Leute müssen sich ausdrücken.
Deine Meinung interessiert uns.

4 Kommentare

    • Hallo Roswitha,
      Eigenliebe ist nicht die Liebe, von der Osho hier spricht – zumindest verstehe ich das so. Es geht nicht darum, sein Ich, ’sich‘ irgendwie zu lieben, sondern in einem umfassenden Zustand von Liebe zu sein. In dieser Liebe ist die Person, die mich ausmacht, ebenfalls enthalten.

      Meiner Meinung nach geht es darum, zu erkennen, was Liebe überhaupt ist. Und da kann man bei sich beginnen. Zu sehen, dass man sich nicht wirklich liebt und man keine Ahnung hat, was Liebe ist.

      Wir sind so auf die Liebe zu oder von den anderen fixiert, dass uns gar nicht mehr auffällt, dass wir selbst keine Ahnung von Liebe haben. In einem Zustand von Liebe ist die Ablehnung des anderen kein tiefer Schmerz. Dieser wird eher zu Mitgefühl für die gesamte Situation.

      Liebe Grüße
      von
      Samarpan