Zuhause meditieren: den Tag in Harmonie verbringen

Bei der heutigen Meditations-Challenge geht es um Harmonie. Harmonie geschieht, wenn wir aufhören gegen uns selbst zu kämpfen, gegen die anderen Menschen zu kämpfen, gegen das Leben zu kämpfen.
Harmonie geschieht, wenn das Leben von Liebe und Stille durchdrungen ist.
Zuhause meditieren: den Tag in Harmonie verbringen

Die heutige Meditations-Challenge:

Harmonie

Harmonie – der Grundstoff des Lebens

„Das einzige Geheimnis,
das im Leben wert ist zu erlernen,
ist in Harmonie zu sein
mit sich selbst,
mit den anderen
und mit der ganzen Existenz.

Normalerweise sind die Menschen
in ständigem Konflikt.
Sie sind mit der Existenz im Konflikt,
mit anderen und mit sich selbst.

Dieser dreifache Konflikt macht ihr ganzes Leben aus.

Nicht im Kampf zu sein,
sondern in einer Art Liebe mit der ganzen Existenz,
in tiefem Vertrauen…
dadurch entsteht Harmonie.“
Osho

Die Meditation:
einen geliebten Ton
in die Stille verschwinden lassen

Warum diese Meditation?

Von frühester Kindheit an lernen wir, gegen unsere eigene Natur zu gehen. Jeder wächst in dem Gefühl auf, irgendwie nicht richtig zu sein. Es ist normal, sich von Kindheit an in Disharmonie mit sich selbst und der Welt zu fühlen, in einem unharmonischen Zustand zu sein, in einem Zustand von Missklang.

Mit dieser Meditation lernst du, in Einklang mit dir selbst und der Welt zu sein.

Was tun? Anleitung zur Meditation

Atme ein paarmal aus und entspanne deinen Bauch.

Erinnere dich an einen geliebten Menschen. Erinnere dich an die Liebe. Halte eine Hand oder beide Hände auf dem Herzen und erinnere dich ein paar Minuten an diesen geliebten Menschen.

In diesem liebevollen Zustand sprich leise seinen oder ihren Namen. Flüstere den Namen dir selbst zu und lasse dich noch tiefer in das Gefühl der Liebe hineinfallen.

Nun – im Zustand der Liebe – lasse den Klang des Namens in dir fast unausgesprochen widerhallen. Höre still wie der Name in dir klingt.

Dann höre darauf, was ist, wenn der Name im Nichts verschwindet, wenn er nicht mehr zu hören ist.

Wenn du lieber Zen praktizierst,
ein Koan für dich:

Wenn du auslöscht Sinn und Ton,
was hörst du dann?

Wohin die Aufmerksamkeit richten?
Auf das Hören von Klang, von feinen Tönen, von innerem Gleichklang.

Die innere Stimmung des Tages:
Die Stimmung ist entspannt, empfindsam, feinfühlig und sich selbst freundlich zugeneigt.

Worum geht’s?
Den Zustand von Liebe und Stille wahrnehmen. Den inneren Rhythmus von Harmonie entdecken, von Liebe in Bewegung.

Dauer:
Einige Minuten während des Tages. So oft du dich erinnerst.

Und ein Leben lang, wenn dich diese Meditation in Einklang bringt.

Wann?
Gleich morgens nach dem Aufstehen wird diese Meditation den Tag harmonisch beginnen lassen. Und abends, vor dem Einschlafen, kannst du so in die göttlichen Hände der Stille fallen.

Um 19.00 Uhr treffen wir uns, jeder für sich und doch gemeinsam.
Wiederhole den Namen eines geliebten Menschen. Bringe die Aufmerksamkeit auf den Klang des geliebten Namens und höre, wie der Ton im stillen Nichts verschwindet.

Farbe:
Silber.

Diese Meditation im Alltag praktizieren

Achte auf silber in deiner Umgebung.

Im Arbeitsalltag und in der Familie nimm Liebe, Harmonie und auch Missklang wahr. Nimm es einfach nur wahr, es gibt nichts zu tun.

Achte darauf, in Harmonie mit dir und deiner Eigenart zu sein. Erinnere dich ab und zu an den Namen eines geliebten Menschen und entspanne in die Liebe. Wenn du ungestört sein kannst, entspanne noch tiefer. Soweit, bis du in der Stille verschwindest.

Vertiefende Anleitung zur Meditation

Die Welt ist Klang

Das Bild ‚Harmonie‘ ist eines von 25 aus dem Meditations-Handbuch ‚Zuhause‘

2 Kommentare

  • Liebe Samarpan,

    Die heutige Meditation war wunderbar., Ich hab immer wieder so bewusst wie ich konnte, nicht mit mir zu kämpfen und zu viel zu fordern., Sondern in Harmonie zu sein.
    Vielen Dank!❤️

    • Liebe Tarshita,
      mir ging es auch so, ich habe diese Meditation genossen! Der Name des geliebten Menschen hat mir den geliebten Menschen nochmal näher gebracht und als ich ihn dann heute traf, da war es richtig gut mit uns beiden. Danke, danke, danke! Was für ein schönes Leben :)
      Alles Liebe dir
      Samarpan

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.