Zuhause meditieren: den Tag in Stärke verbringen

Bei der heutigen Meditations-Challenge geht es um Stärke -
auf einer tieferen Ebene um das Hara und den Tod des Ichs.

Deine Stärke liegt im Bauch, im Hara, ein paar Zentimeter innen im Bauch, unterhalb des Nabels. Es ist eine Kraft, die aus der ursprünglichen Quelle des Lebens genährt wird.

Wenn wir mit ihr verbunden sind, fürchten wir den Tod nicht mehr, denn wir haben erkannt, was Leben ist.

Eine noch tiefere Wahrheit enthüllt sich daraus:
Es gibt keinen Tod. Nur das Leben ist.

Zeit zu feiern!
Zuhause meditieren – den Tag in Stärke verbringen

Die heutige Meditations-Challenge:

Stärke

Was du auch tust, mache innen immer eins: Sei dir bewusst, dass du es tust.

„Wenn du isst, sei dir deiner selbst bewusst. Wenn du gehst, sei dir deiner selbst bewusst. Wenn du zuhörst, wenn du sprichst, sei dir deiner selbst bewusst.

Wenn du wütend bist, sei dir dessen bewusst. In dem Moment, in dem die Wut hochschießt, sei dir bewusst, dass du wütend bist.

Dieses andauernde Bewusstsein deiner selbst erzeugt eine bestimmte Energie, eine ganz feine Energie in dir. Du wirst zu einem kristallisierten Wesen.“
Osho

Die Meditation:
Sich seiner selbst bewusst sein
und innere Stärke erfahren

Warum diese Meditation?

Meist vergessen wir uns im geschäftigen, digitalisierten Alltag des Lebens. Jeder und alles zieht unsere Aufmerksamkeit von uns weg und damit auch von unserer inneren Stärke im Bauch. So kann uns auch jeder herum schubsen, Lügen-Geschichten erzählen und uns manipulieren, denn wir haben unsere eigene Wahrheit und Stärke vergessen.

Diese Meditations-Technik führt zurück zu unserer Quelle im Bauch. Es ist eine Art Magie: von dem Moment an, wo wir uns freundlich und ohne Wertung wahrnehmen, entsteht Stärke und Kraft.

Was tun? Anleitung zur Meditation

Was immer du tust, sei dir bewusst, dass ‚du‘ es tust. Während du etwas tust, sei 100prozentig dabei und fühle dich dabei. Du trinkst, trinke mit all deinen Sinnen und nimm wahr, dass ‚du‘ trinkst.

Nach etwas Übung wirst du dich fragen, wer ‚du‘ bist. Wer ist das, der trinkt und wahrnimmt, dass er trinkt? Die Frage ‚Wer bin ich?‘ zu beantworten kann ein Leben lang gestellt werden.

Wohin die Aufmerksamkeit richten?
Auf das Hara, 2 Zentimeter innen im Bauch unterhalb des Nabels. Halte die Aufmerksamkeit innen im Bauch. Das hilft, sich nicht zu vergessen.

Im Bauch ist unser Zentrum, dort, wo die Frage ‚Wer bin ich?‘ beantwortet werden kann.

Die innere Stimmung des Tages:
Sehr wach, sehr klar, kompromisslos, mit geschärften Sinnen, wie ein Samurai im Kampf. Es geht um Leben und Tod, wenn du dich verlierst, hast du verloren.

Worum geht’s?
Über das Hara innen im Bauch lassen sich tiefe Weisheiten entdecken, die zu großer, innerer Stärke führen. Die Kraft kann sich sogar körperlich zeigen… Immer beruht sie auf einer tiefen Verwurzelung in der Quelle des Lebens. Die Stärke eines Samurais zeichnet sich durch tiefen Frieden mit dem Leben aus, er ist bereit, zu sterben. Sein Verständnis vom Leben ist groß und das macht ihn unerschrocken und stark.

Dauer:
24 Stunden lang, ständig und immer. Stehe auf und nimm wahr, dass ‚du‘ aufstehst. Frühstücke und nimm wahr, dass ‚du‘ isst und trinkst… Verbringe den Tag in Verbundenheit mit dir, innen im Bauch. So oft und so lange du dich daran erinnerst.

Die Gewissheit darüber, wer du bist, wird dich immer begleiten und zur Selbstverständlichkeit werden.

Wann?
Auf diesem Weg gibt es keine besondere Zeit für Meditation. Das ganze Leben wird zur Meditation.
Nutze jede Gelegenheit, zu dir zurück zu kehren.

Um 19 Uhr treffen wir uns, jeder für sich und doch gemeinsam.
10 Minuten lang bringst du die Aufmerksamkeit auf dein Hara, innen im Bauch. Als ob dort ein gemütlicher Schaukelstuhl zum Ausruhen einlädt, lässt du dich in deinem Bauch nieder. Du nimmst wahr, wie sich der Bauch von innen anfühlt. Und wer das wahrnimmt.

Farbe:
Hellrot.

Diese Meditation im Alltag praktizieren

Achte auf hellrot in deiner Umgebung.

Im Arbeitsalltag und in der Familie suche dich immer wieder in deinem Bauch auf. Das ist dein Zuhause, es ist die 1. Priorität, sich wahr zu nehmen – gleichgültig, was geschieht.

Feiere dich in deinem Bauch. Fühle das Leben in dir und erkenne, was Leben ist.

Vertiefende Anleitung zur Meditation

Ein alter Mann zeigt die Stärke, die aus dem Bauch kommt

Entspanne dich in den Bauch

„Entspanne dich,
doch gehe weiterhin tiefer in dich hinein.

Der Körper bleibt weit entfernt,
kilometerweit weg,
das Denken bleibt Meilen entfernt.

Du bist nur eine stille Wachsamkeit,
ein Frieden,
der über jedes Verstehen hinausgeht,
ein Glück,
das kein Wort ausdrücken kann.

Eine Erfahrung von Ewigkeit und Unsterblichkeit,
die dich tanzen lässt,
genießen und singen.

Selbst die Stille wird zu einem Lied werden
und Bewegungslosigkeit zu einem Tanz.
Diejenigen, die diese Quelle gekannt haben
wurden zu reiner Liebe, Mitgefühl, Bewusstsein und Reinheit.

Das ist deine wahre Natur.

Das Leben ist nur eine Schule,
die dir deine wahre Natur nahe bringt.

Diejenigen, die unglücklicherweise
die Größe ihres Wesens nicht bemerken,
diesen Everest von Bewusstsein,
sind wirklich bedauernswert.“
Osho

Mache deinen Bauch zu deinem besten Freund

Das Bild ‚Stärke‘ ist eines von 25 aus dem Meditations-Handbuch ‚Zuhause‘

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.