Folge 84: Das Unbegreifliche

Podcasts im FindYourNose Medi-Club: Meditation in wilden Zeiten

Das Unbegreifliche, das ist eine Dimension, die durch Meditation erfahrbar wird. Das Unbegreiflich zeigt dir neue, reale Welten, die mit der normalen Bewusstheit nicht zu erfassen sind. Um das Unbegreifliche zu erfahren, musst du dich in die Vertikale bewegen: von a1 nach a2, a3, a4, a5, a6… (Und nicht etwa von a nach b nach c nach d…) Um die Vertikale zuzulassen arbeiten wir mit dem Koan ‘Wer bin ich’. Du antwortest aus deiner Wahrheit, die jetzt gerade in diesem Moment präsent ist. Folge deiner Intuition, deiner Intelligenz, wenn du laut danach suchst, wer du bist. Du lässt dich auf die Vertikale ein, gehst tiefer und tiefer und erreichst die Dimension des Unbegreiflichen.
In dieser geführten Meditation hast du zweimal 5 Minuten Zeit, dir selbst laut zu antworten, wer du bist. Schließe die Augen, entspanne und lasse die Antwort in dir aufsteigen: Wer bin ich jetzt, in diesem Moment? Öffne die Augen und antworte dir selbst. Dann gehe weiter und suche weiter nach einer Antwort.
Eine Meditation, die dich zu tiefen Erkenntnissen bringen kann.
Die Meditation wird von Samarpan P. Powels, Herausgeberin von FindYourNose geleitet

Meditation in wilden Zeiten
Meditation in wilden Zeiten
Folge 84: Das Unbegreifliche
/

Meditationsanleitung zur geführten Meditation

Das Unbegreifliche, das ist eine Dimension, die durch Meditation erfahrbar wird. Das Unbegreiflich zeigt dir neue, reale Welten, die mit der normalen Bewusstheit nicht zu erfassen sind. Um das Unbegreifliche zu erfahren, musst du dich in die Vertikale bewegen: von a1 nach a2, a3, a4, a5, a6… (Und nicht etwa von a nach b nach c nach d…)

Um die Vertikale zuzulassen arbeiten wir mit dem Koan ‘Wer bin ich’. Du antwortest aus deiner Wahrheit, die jetzt gerade in diesem Moment präsent ist. Folge deiner Intuition, deiner Intelligenz, wenn du laut danach suchst, wer du bist.

Du lässt dich auf die Vertikale ein, gehst tiefer und tiefer und erreichst die Dimension des Unbegreiflichen.

In dieser geführten Meditation hast du zweimal 5 Minuten Zeit, dir selbst laut zu antworten, wer du bist. Schließe die Augen, entspanne und lasse die Antwort in dir aufsteigen: Wer bin ich jetzt, in diesem Moment? Öffne die Augen und antworte dir selbst. Dann gehe weiter und suche weiter nach einer Antwort.

Eine Meditation, die dich zu tiefen Erkenntnissen bringen kann.

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.