Die einzige Hilfe beim Sterben: beobachten

Meditation so wichtig, weil du schon im Leben übst, was es bedeutet, schwierige Situationen entspannt zu beobachten. Im Sterben bleibt nur entspanntes Beobachten.
Die einzige Hilfe beim Sterben: Beobachten

Frage:

Wenn wir sterben…
Ist beobachten alles,
was wir in diesem wichtigen Moment tun können,
oder gibt es noch eine besondere Meditationstechnik dafür?

 

„Wahrnehmen ist das Einzige, was beim Sterben hilft, doch ist es keine Technik, es ist deine Natur, deine ganze Natur. In Wahrheit bist du nichts anderes als die Wahrnehmung selbst. Beobachten ist das reine Bewusstsein. Generell bist du unbewusst. Nicht nur die Angst vor dem Sterben macht dich unbewusst.

Überhaupt bist du zu unbewusst. Ein Zehntel von dir ist dir bewusst, der große Rest unbewusst. Die Angst vor dem Tod nimmt dir dieses eine Zehntel an Bewusstheit. Doch Angst hat nur einen geringen Effekt, denn generell sitzt die Unbewusstheit sehr tief.

Warum vor dem Tod meditieren?

In der Meditation, wenn du wahrnimmst, dann zerstreust du nach und nach die Unbewusstheit, ohne dir darüber im Klaren zu sein. Du wirst nach und nach bewusster. Die dünne Schicht wird dicker und dicker und es kommt der Moment, wo dein ganzes Wesen voll von Bewusstsein ist. Bewusstsein ist dasselbe wie Wahrnehmen.

Wenn also der Tod kommt, dann beobachte den Tod. Als das Leben da war, hast du das Leben beobachtet. Es ist nichts Neues: Der Tod ist nur ein Objekt, genauso wie das Leben ein Objekt war. Wenn du gelernt hast, wie man wahrnimmt, dann brauchst du dich vor nichts zu fürchten. Dann wirst du auch deinen Tod beobachten können.

Meditation nimmt die Unbewusstheit

Es gibt keine Technik fürs Sterben. Dein Wesen, dein Bewusstsein, muss alle dunklen Ecken in dir transformieren. Das Licht hat in jede kleinste Ecke zu gelangen. Das nennen wir Meditation. Langsam, ganz langsam, wird alle Unbewusstheit, alle Dunkelheit verschwinden. Dann kannst du in das kosmische Ganze schmelzen, in die absolute Stille, in eine große Ekstase.“

 

Osho, Zitat – Auszug aus Yakusan: Straight to the Point of Enlightenment #2

 

Wenn du etwas zu sagen hast, tue es!
Deine Meinung interessiert uns.