Liebe und Alleinsein gehören zusammen

Liebe und Alleinsein werden beide für eine harmonische Partnerschaft gebraucht. Lies die Geschichte des Meisters, der seinem Schüler eine wesentliche Erfahrung über Zusammensein und Rückzug gibt.
Liebe und Alleinsein gehören zusammen

„Ein Meister nahm seinen Schüler mit zum Fluss. Der Schüler hatte eine Frage über Liebe und Meditation gestellt, über Zusammensein und Alleinsein. Sie setzten sich in ein Boot und der Meister nahm die Ruder in seine Hand und begann zu rudern.

Als sie in der Mitte des Flusses waren, ließ er das eine Ruder los und benutzte nur noch das eine Ruder. Das Boot begann sich zu drehen, immer rund herum – wenn nur ein Ruder benutzt wird, dreht sich das Boot im Kreis.

Der Schüler lachte und sagte:
„Was machst du da? Was möchtest du mir damit beweisen? So werden wir niemals zum anderen Ufer kommen.“
Der Meister fragte:
„Warum?
Und der Schüler antwortete:
„Das ist doch klar. Man braucht zwei Ruder um das Boot zum anderen Ufer zu bringen. Wenn du nur mit einem ruderst, wirst du dich auf ewig im Kreis drehen.“

Harmonie braucht Alleinsein

Der Meister sagte:
„Du hast es also verstanden, ich habe deine Frage beantwortet. Liebe und Meditation sind zwei Ruder. Wenn ein Mensch nur liebt, dann dreht er sich im Kreis. Ein Mensch, der nur meditiert ebenfalls. So kann keiner das andere Ufer, das Jenseits, erreichen.

Benutze beide Ruder! Gott hat dir beide Qualitäten verliehen, lieben zu können und meditativ zu sein. Jetzt ist es an der Zeit, dass du verstehst und dich nicht mit nur einem Ruder im Kreis drehst.“

Und wenn du einmal gelernt hast, wie du beide benutzen kannst, dann wird eine tiefe Harmonie entstehen. Das erste Mal in deinem Leben wirst du die Qualität von Glückseligkeit finden. Das wird ein Segen für dich selbst sein und auch für andere.

 

Osho, Zitat – Auszug aus Philosophia Perennis, Vol. 1, #5

 

Meistergeschichten Mit der Liebe experimentieren

 

Wenn du etwas zu sagen hast, tue es!
Deine Meinung interessiert uns.