Wie findest du bemerkenswerte Menschen?

Was passiert, wenn man meditiert? Man begegnet bemerkenswerten Menschen, die man ohne Meditation nicht erkennen würde.
Wie findest du bemerkenswerte Menschen?

Die Welt ist voller bemerkenswerter, weiser Menschen, wir sehen sie nur nicht. Wir können nur sehen, was wir von uns selbst kennen und so sieht jeder Mensch in seiner Umgebung was ihm vertraut ist: Rechtsanwälte haben Rechtsanwälte als Freunde, Ärzte feiern mit Ärzten und Fußballfans mit Fußballfans.

Menschen, die anders denken und fühlen, werden – wenn überhaupt – nur oberflächlich wahrgenommen, ohne dabei zu ahnen, wie viele bereichernde Begegnungen dadurch nie zustande kommen können.

Wir begegnen dem, was wir sind

Es wird gesagt, die Wilden in Amerika hatten das Schiff von Kolumbus nicht sehen können, weil ihnen noch nie ein solches Schiff begegnet war. Ein Schiff war nicht in deren Bewusstsein. Ähnlich verhält es sich mit besonderen Menschen.

Ein weiser Mensch ist nicht von jemandem zu erkennen, der in sich selbst noch nie Weisheit wahrgenommen hat. Um einen bemerkenswerten Menschen zu erkennen, braucht es jemanden, der Weisheit zumindest einmal in sich geschmeckt bzw. erfahren hat.

Der unsichtbare Chuang Tse

Eine Geschichte über Zhuangzi (auch Chuang Tse oder Dschung Dsi):

Als Zhuangzi in die Provinz Liang kam,
befürchtete der König des Landes „Hui“ ,
dass er sich gegen ihn verschwören könnte
und sandte seine Soldaten aus, ihn zu verhaften.


Die Männer suchten drei Tage und Nächte nach ihm,
doch sie konnten ihn nicht finden.


Er war wie unsichtbar.

 

Soldaten können keine weisen Menschen erkennen. Sie können sich nicht vorstellen, wie ein weiser Mensch entscheidet, sie können sich nicht in ihn hineinversetzen.

Das Verhalten eines bewussten Menschen ist nicht vorhersehbar, er geht mit dem Wind.

Würdest du einen modernen Buddha erkennen?

Würde Buddha als normaler Mann heute auf der Erde sein, würdest du ihn als weisen Menschen erkennen?

Meditierende Menschen würden ihn bemerken. Jemand, der seine ganze Aufmerksamkeit darauf richtet, zu erfahren, wer er ist, erkennt jemanden, der diesen Weg ebenfalls gegangen ist, bzw. geht.

Auch im Alltag begegnen uns Menschen, die bewusster und weiser sind, als unsere normale Umgebung.

Bei den Sufis waren die Meister dafür bekannt, dass sie ganz normale Schuhmacher und Handwerker waren. Keiner erkannte sie als etwas Besonderes.

Erst am Abend, wenn sich die Schüler in einem Raum versammelten, wurde aus dem Lebensmittelhändler ein Meister, der sie in die tiefe Weisheit des Mysteriums einweihte.

Wie findet man also bemerkenswerte Menschen?

Jemand, der sich auf die Reise zu sich selbst begibt, sprich, jemand, der meditiert, wird unweigerlich bemerkenswerten Menschen begegnen und sie als solche erkennen. Das liegt in der Natur der Sache.

Gurdjieff hat ein Buch über seinen Weg mit dem Titel „Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen“ geschrieben.

Auf seiner Suche nach einem heiligen Ort, an dem mysteriöse Meditationstechniken praktiziert wurden, begegnet er unzähligen Männern und Frauen, die ihm helfen, den Weg zu finden.

Nach meiner Erfahrung geschieht das jedem Meditierenden. Jeder, der sich auf die Suche nach Wahrheit und Weisheit begibt, der wissen möchte, was die Welt im Innersten zusammenhält oder wer er ist, wird Menschen begegnen, die ihm auf seiner Reise ins Unbekannte weiterhelfen.

Gurdjeffs Meetings with Remarkable Men

Das Buch „Meetings with Remarkable Men“ ist auch verfilmt worden.

 
Die Meditation des Tages

Ein FindYourNose Newsletter

Der kostenlose FindYourNose Newsletter mit Tipps für Meditation

 

Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen

Wenn du etwas zu sagen hast, tue es!
Deine Meinung interessiert uns.