Meditation bei Unsicherheit

Eine tantrische Meditation vor dem Schlafengehen
Meditation bei Unsicherheit - vor dem Einschlafen

Die tantrische Weisheit:

Fühle,
wie du alle Richtungen durchdringst,
weit entfernt,
nah.

 

„Erinnere dich an ein grundsätzliches Gesetz; Leben bedeutet Unsicherheit. Nur wenn du bereit bist, in Unsicherheit zu leben, wirst du lebendig sein. Unsicherheit bedeutet Freiheit. Wenn du bereit bist, dich unsicher zu fühlen und ständig unsicher zu sein, dann wirst du frei sein.“

Osho

Anleitung zur Meditation bei Unsicherheit

Wann: Jederzeit, besonders gut vor dem Schlafengehen zu machen
Wie lange: So lange du brauchst und magst
Musikempfehlungen: Sea & SilenceEarth BlueCelestial Classics

Erste Phase: Löse Begrenzungen auf

„Fühle, dass das Leben unsicher ist. Sitze mit geschlossenen Augen. Fühle, wie sich deine Mauern und Begrenzungen, die du um dich geschaffen hast, auflösen. Erlaube dir zu fühlen, dass das Leben unsicher und unbekannt ist, dass es sich ständig verändert und unvorhersagbar ist. Dass der Tod zu uns allen kommen wird.

Zweite Phase: Ausdehnung des Herzens

Wenn du diese Unsicherheit tief in dir wahrnehmen kannst, dann stehe auf und erlaube ein Gefühl von Ausdehnung hochkommen. Die Augen sind geschlossen. Du kannst die Arme sanft bewegen. Beginne die Ausdehnung im Herzen und durchdringe alle Richtungen. Bis ins Universum.

Wenn du Musik möchtest, lege sanfte Musik auf. Deuters Musik eignet sich gut, oder auch jede andere, die dein Herz berührt.

Dritte Phase: Durchdringe dich selbst

Nach der Übung sitze oder liege still, entspanne in dich selbst. Durchdringe dich selbst. Nah.

Du kannst diese Übung vor dem Schlafen gehen machen, aber auch zu jeder anderer Zeit. Wenn du sie ein paar Mal gemacht hast, kannst du dich jederzeit an diesen Zustand unbegrenzter Freiheit erinnern.

 

 Was wir tun, um uns sicher zu fühlen…

„Tantra und Yoga sind sich beide darüber einig, dass deine Engstirnigkeit das Problem ist. Du hast dich selbst so eng gemacht, so richtig eng, dass du dich immer eingeengt fühlst. Die Unfreiheit kommt nicht von irgend woanders her: Die Gebundenheit kommt von deinem engen Verstand.

Und er wird immer enger und enger, du fühlst dich sehr unter Zwang. Dieser Druck gibt dir das Gefühl von Einengung. Du hast eine unendliche Seele und ein unendliches Sein, doch das unendliche Sein fühlt sich eingesperrt.

Was immer du tust, du wirst überall auf Einschränkungen stoßen. Wo immer du dich hinbewegst, du wirst in einer Sackgasse landen. Du kannst nicht über sie hinausgehen. Dort gibt es nur Beschränkung. Dort gibt es keinen offenen Himmel zum Fliegen.

Aber diese einengenden Zwänge sind von dir selbst erschaffen — du hast sie dir selbst geschaffen aus ganz bestimmten Gründen heraus: um sicher und gefahrlos zu leben.

Wenn du Freiheit möchtest, wirst du Sicherheit und Absicherungen verlieren müssen — sowieso ist Sicherheit nur eine Illusion, es gibt sie nicht wirklich. Der Tod wird eintreten — was immer du auch tust, sterben wirst du auf jeden Fall. All deine Sicherheiten und Absicherungen sind nur Fassade, nichts wird helfen.“

Leben bedeutet Unsicherheit

„Wann immer du etwas sicher machst, verschwindet das Leben. Bleibe in Unsicherheit, das ist die wesentliche Qualität des Lebens selbst. Nichts kann dagegen getan werden. Und es ist wunderschön so!

Wenn es keine Mauern mehr um dich herum gibt, wird es einfach für dich sein, alles zu durchdringen. Dann gibt es keinen Punkt mehr, wo du endest. Du beginnst einfach im Herzen und endest nirgendwo.

Du hast ein Zentrum im Herzen aber keine Umgebung. Die Umgebung dehnt sich aus — weiter und weiter. Der ganze Raum ist von ihr umgeben. Die Sterne bewegen sich mit ihr. Welten werden geboren und lösen sich auf.

Planeten entstehen und vergehen. Der ganze Kosmos wird zu deiner Umgebung. Wo wird dein Ego in dieser Weite bleiben?“

buch-der_Geheimnisse-osho

 

Osho, Zitat – Auszüge aus
dem tantrischen Buch der Geheimnisse

 

Veränderung – die Essenz des Lebens

 

Wenn du etwas zu sagen hast, tue es!
Deine Meinung interessiert uns.

2 Kommentare

  • LIEBE SAMARPAN, DANKE DAS IST EINE GROSSARTIGE ANREGUNG HEUTE
    NICHT SO LEICHT DA ICH MICH GERNE SICHERFUEHLEN MOECHTE ABER DASS DAS ZULASSEN VON UNSICHERHEIT RAUM OEFFNET UND DURCH UNSERE STERBLICHKEIT SO ODER SO EINE ILLUSION IST FINDE ICH DIE ANREGUNG DAS UNSICHERHEIT EINE WESENTLICHE QUALITAET IST SUPER ICH BIN GESPANNT AUF DIE MEDITATION. DANKE DIR HERZLICHEN GRUSS MARPA

    • Lieber Marpa, das freut mich, dass das eine gute Anregung für dich heute ist. Diese Meditation habe ich oft in Poona angeleitet und war jedesmal zutiefst erfreut und berührt davon. Viel Freude damit! und alles Liebe, von Samarpan