Anleitung OSHO Devavani Meditation

Deutsche Anleitung zur OSHO Devavani Meditation, einer sanften Abendmeditation, die sich gut zum Einschlafen eignet und den Schlaf vertieft.
Anleitung zur OSHO Devavani Meditation auf Deutsch

Eine der sanften, aktiven Meditationen ist die OSHO Devavani Meditation. Am besten macht man sie abends, denn das einfühlsame Baby-Brabbeln entspannt so tief, dass man danach gut schlafen kann.

Devavani bedeutet „Göttliche Stimme“. In dieser einfühlsamen Meditationstechnik bewegt sich diese göttliche Stimme durch den Meditierenden hindurch. Er wird zu einem leeren Kanal, einem leeren Gefäß.

Im Christentum kennt man den Ausdruck: „In Zungen sprechen“ und ganz ähnlich funktioniert diese Meditationsmethode in einer Art ‚Latihan‚ der Zunge.

Göttlichkeit durch eine lockere Zunge erfahren

Latihan bedeutet, nichts zu tun und sich von Energie bewegen zu lassen. Normalerweise mit dem ganzen Körper gemacht, wird in der Devavani zunächst nur die Zunge zum Vehikel.

Eine dermaßen entspannte und lockere Zunge entspannt den Verstand so sehr, dass es nach der Meditation einfach ist, in tiefen Schlaf zu sinken.

Anleitung für die OSHO Devavani Meditation

Die Meditation dauert eine Stunde und hat 4 Phasen, die je 15 Minuten dauern. Die Augen sind die ganze Zeit geschlossen.

1. Sanfte Musik hören

Still sitzen und beliebiger, sanfter Musik zuhören

2. Zarte Babylaute kommen lassen

Ohne Musik beginne unsinnige Töne aus dir heraus kommen zu lassen, zum Beispiel „la…la…la…“ und fahre fort, bis unbekannte, wortähnliche Töne aufsteigen.

Diese Töne sollten von einem unbekannten Teil des Gehirns stammen, den man früher als Kleinkind benutzte, noch bevor man Worte sprechen lernte. Erlaube eine zarte Satzmelodie. Dabei nicht weinen, schreien oder lachen.

3. Latihan der Zunge und des Körpers

Stehe auf und mache weiterhin Babylaute und erlaube dem Körper dabei, sich in Harmonie mit den Tönen sanft zu bewegen. Wenn dein Körper entspannt ist, werden subtile Energien ein ‚Latihan‘ erschaffen, das jenseits deiner Kontrolle ist.

4. Still liegen

Lege dich hin, bewege dich nicht und sei still.

„Es gibt zwei Arten von Anspannung, die körperlichen Verspannungen und die des Verstandes. Beide müssen gelöst werden, bevor du so entspannt sein kannst, dass Bewusstheit ganz natürlich ist.“

Osho

 

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.

×
Und Tschüss
Komm bald wieder