Folge 123: Wir tragen die Wunden der anderen

Was, wenn sich Achtsamkeit nach langer Praxis falsch anfühlt?

Es gibt viele Opfer in der Flutwasserkatastrophe von 2021, viele sterben und sehr viele Brüder und Schwestern verlieren alles bis aufs Hemd. Die Gemeinschaft, das kollektive Bewusstsein ist erschüttert, der Schmerz scheint zu groß, ihn zuzulassen. Die Menschen sind traumatisiert und handeln einfach nur noch. Ich kenne niemanden persönlich, der ein Flutopfer geworden ist, doch der Schmerz einer ganzen Region liegt auf meinem Herzen. Wir tragen die Wunden der anderen, ob wir uns darüber bewusst sind oder nicht. Eine normale Reaktion ist, den Schmerz wegzuschieben… wir haben es nicht anders gelernt. Mit dieser geführten Herzmeditation wird der Schmerz nicht verdrängt, sondern direkt ins Herz aufgenommen. Du erfährst deine Fähigkeit zu lieben, dein Mitgefühl und das ist ganz anders als Mitleid. Die Meditationstechnik ist aus dem Buddhismus. Die Meditation kann im Liegen und Sitzen gemacht werden. _______________ Empfehlenswerte Musik und Weisheit: ‚The Great Bell‘ (The End of Suffering) von Thich Nhat Hanh https://youtu.be/j71kOClB4DA May the Sound of this Bell Penetrate deep into the Cosmos Even in the darkest spots Living Beings are able to hear it clearly So that all suffering in them cease Understanding come to their hearts And they transcend the path Of Sorrow and Death The Universal Dharma Door Is already open The Sound of the Rising Tide is heard clearly The miracle happens A beautiful child appears in the heart of a Lotus flower One single drop of this Compassionate Water Is enough to bring back the refreshing Spring To our Mountains and Rivers Listening to the Bell I feel the afflictions in me begin to dissolve My mind calm, my body relaxed A smile is born on my lips Following the Sound of the Bell My breath brings me back to the safe Island of Mindfulness In the Garden of my Heart The flowers of Peace Bloom beautifully
Die geführte Meditation wird von Samarpan P. Powels, Herausgeberin von FindYourNose angeleitet.

Meditation in wilden Zeiten
Meditation in wilden Zeiten
Folge 123: Wir tragen die Wunden der anderen
/

Meditationsanleitung zur geführten Meditation

Es gibt viele Opfer in der Flutwasserkatastrophe von 2021, viele sterben und sehr viele Brüder und Schwestern verlieren alles bis aufs Hemd. Die Gemeinschaft, das kollektive Bewusstsein ist erschüttert, der Schmerz scheint zu groß, ihn zuzulassen. Die Menschen sind traumatisiert und handeln einfach nur noch.

Ich kenne niemanden persönlich, der ein Flutopfer geworden ist, doch der Schmerz einer ganzen Region liegt auf meinem Herzen. Wir tragen die Wunden der anderen, ob wir uns darüber bewusst sind oder nicht. Eine normale Reaktion ist, den Schmerz wegzuschieben… wir haben es nicht anders gelernt.

Mit dieser geführten Herzmeditation wird der Schmerz nicht verdrängt, sondern direkt ins Herz aufgenommen. Du erfährst deine Fähigkeit zu lieben, dein Mitgefühl und das ist ganz anders als Mitleid. Die Meditationstechnik ist aus dem Buddhismus. Die Meditation kann im Liegen und Sitzen gemacht werden.

Empfehlenswerte Musik und Weisheit:
‚The Great Bell‘ (The End of Suffering) von Thich Nhat Hanh
https://youtu.be/j71kOClB4DA

May the Sound of this Bell
Penetrate deep into the Cosmos
Even in the darkest spots
Living Beings are able to hear it clearly
So that all suffering in them cease
Understanding come to their hearts

And they transcend the path
Of Sorrow and Death
The Universal Dharma Door
Is already open
The Sound of the Rising Tide is heard clearly
The miracle happens
A beautiful child appears in the heart of a Lotus flower
One single drop of this
Compassionate Water
Is enough to bring back the refreshing Spring
To our Mountains and Rivers

Listening to the Bell
I feel the afflictions in me begin to dissolve
My mind calm, my body relaxed
A smile is born on my lips
Following the Sound of the Bell
My breath brings me back to the safe Island of Mindfulness
In the Garden of my Heart
The flowers of Peace Bloom beautifully

Mehr über die Meditation zur Verwandlung von Schmerz

Wir tragen die Wunden der anderen

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.