Was ist wahre Männlichkeit und was wahre Weiblichkeit?

Wahre Männlichkeit ist kreativ und abenteuerlustig - und was ist wahre Weiblichkeit? Lies hier, warum ein dominanter Mann mit einer lethargischen Frau zusammen ist.
Wahre Männlichkeit, wahre Weiblichkeit - was ist das?

„Männlichkeit kann zwei Richtungen haben, genau wie Weiblichkeit auch. Der männliche Verstand kann angriffslustig, gewalttätig und zerstörerisch sein. Die Männer haben diese Seite gelebt und die Menschheit hat dadurch viel gelitten.

Wenn Männer in diese negative Seite ihrer Männlichkeit gehen, dann fallen die Frauen natürlicherweise in die negative Seite der Weiblichkeit, um mit den Männern sein zu können. Sonst wäre der Gegensatz nicht zu überbrücken.

Die Frauen werden also passiv, lethargisch und gleichgültig. Negative Männlichkeit kann sich nur mit negativer Weiblichkeit verstehen.

Doch es gibt noch die positive Seite. Nichts kann nur negativ sein, alles hat auch einen positiven Gesichtspunkt. Die positive Seite der Männlichkeit ist Kreativität, Initiative und Abenteuerlust. Es sind die gleichen Attribute wie die negativen, nur in einer höheren Ebene gelebt.

Die positiven Eigenschaften von Männlichkeit: Kreativität, Initiative, Abenteuerlust

Der negative männliche Verstand wird zerstörerisch,
der positive kreativ.
Zerstören und Erschaffen sind zwei Aspekte
einer einzigen Energie.

Die gleiche Energie,
die angriffslustig und aggressiv ist,
kann zu Initiative werden.
Dann hat Aggressivität eine ihr eigene Schönheit.

Wenn Gewalttätigkeit Abenteuerlust wird,
wenn Gewalt zu Forschergeist wird,
die Kraft, Neues und Unbekanntes zu erforschen,
dann ist das allen ungeheuer hilfreich.

Positive Weiblichkeit:
Empfänglichkeit, Loslassen können
und Energie sammeln

Das Gleiche gilt für die weiblichen Qualitäten. Antriebslosigkeit ist negativ, Empfänglichkeit ist positiv. Sie sehen sich ähnlich, du wirst genau hinschauen müssen, um den Unterschied wahrzunehmen.

Empfänglichkeit heißt willkommen, sie wartet ab und ist andächtig. Empfänglichkeit ist ein Gastgeber oder eine Gebärmutter.

Antriebslosigkeit ist einfach nur Abgestumpftheit, Tod und Hoffnungslosigkeit. Da gibt es nichts, auf was zu warten wäre, nichts ist zu erhoffen, nichts wird jemals geschehen. Gleichgültigkeit und Lethargie sind Gift.

Die Kraft, sich zu lösen

Doch genauso kann Gleichgültigkeit auch zur gesunden Loslösung von den Dingen werden. Gleichgültigkeit und Losgelöstsein sehen gleich aus, sind es aber nicht. Gleichgültigkeit hat einfach kein Interesse.

Sich von den Dingen zu lösen, ist nicht die Abwesenheit von Interesse, sondern das Gegenteil. Es ist totales Interesse und hat nur noch die Fähigkeit zusätzlich, sich nicht anzuklammern.

Genieße den Moment, solange etwas besteht und wenn der Moment zu verschwinden beginnt – so wie das mit allem ist – dann lasse los. Das ist Loslösung.

Lethargie ist ein negativer Zustand. Man liegt wie ein Lehmklumpen da, ohne die Möglichkeit zu haben, zu wachsen und zu erblühen. Die gleiche Energie kann zu einem großen Pool von Energie werden. Sie geht nirgends wohin, sie unternimmt nichts, doch sie erhöht und vermehrt sich.

Positive Weiblichkeit ist ein Sammelbecken von Energie

Positive Weiblichkeit ist nicht lethargisch,
sondern wie ein großes Becken
vollgefüllt mit Energie.
Während sich die Energie
ansammelt und ansteigt,
geht sie durch viele qualitative Veränderungen.

Die perfekte Verbindung: Wenn ein abenteuerlustiger Mann mit einer Frau voller Energie zusammen kommt

Ein wirklich maskuliner Mann muss abenteuerlustig und kreativ sein und so viele Initiativen wie möglich ergreifen. Die Frau soll das Energiereservoir hinter ihm bilden, damit so viel Energie wie möglich für das Abenteuer bereit steht.

Die Energie wird benötigt, damit das Abenteuer voller Inspirationen sein kann und auch eine sensible Komponente mit dabei ist. Die abenteuerliche Seele kann sich in der Frau entspannen und wird wieder mit Leben aufgefüllt und erneuert.

Die Einheit geschieht mit den positiven Eigenschaften

Mann und Frau werden zu einer Einheit, wenn sie beide mit ihren positiven Eigenschaften zusammen sind. Die wahre Beziehung – und davon gibt es nicht viele – ist eine, in der sich ein Partner mit dem anderen in einer positiven Weise verbindet.

Dann wird das Zusammensein zu Meditation.

Dann ist es ein wirklich großartiges Abenteuer zusammen zu sein.“

 

Osho, Zitat – Auszug aus Book of Wisdom, #8

 

Experimente mit der Liebe

 

Wenn du etwas zu sagen hast, tue es!
Deine Meinung interessiert uns.

4 Kommentare

  • namasté

    …. Abenteuerlust …. da kommt mir auch Friedfertigkeit (Friedensdialog), Gemeinschaftswerk (gemeinsames, achtsames Arbeiten mit den Menschen, die mich umgeben) und die Liebe bezeugen.

    Danke für die SekundenMeditationen – oftmals ein Genuss – selten ein Verdruss

    Anna

  • Was ist aber mit abenteuerlustigen, initiativreichen Frauen und ruhigen, stabilen, nachdenklichen und – ja – lieben Männern?
    There are girls, that are strong and bold, and there are boys, that are gentle and kind…

    • Hi Dominik,
      ja, das stimmt für mich auch.
      In diesem Artikel geht es jedoch um das männliche und weibliche Prinzip, nicht um Mann und Frau. Es gibt Frauen mit männlichen Eigenschaften und Männer mit weiblichen. Doch hier wird erst einmal gesagt, was das überhaupt ist, männlich und weiblich. Welche Kraft im Männlichen enthalten ist und welche Kraft im Weiblichen.

      Dann noch viel Spaß beim Entdecken deiner männlichen und weiblichen Anteile.
      Herzlichst
      Samarpan,
      die gut gemischt ist 🙂