Bei Schmerz, Übergewicht und Krankheit: Sprich liebevoll mit deinem Körper

Bei Krankheit ist es heilsam,
sich mit deinem Körper anzufreunden.
Sprich mit ihm wie mit einem Freund.
Er ist dein bester Freund!
Jeder Körper liebt eine liebevolle und mitfühlende Ansprache –
so, wie jedes andere Lebewesen auch.

Liebe heilt.
Sprich mit dem Körper, wenn du krank bist

Entspannt und liebevoll kommunizieren

„Sobald du beginnst, mit deinem Körper zu kommunizieren, werden die Dinge sehr einfach. Der Körper muss nicht gezwungen werden, er kann überzeugt werden.

Du musst nicht mit dem Körper kämpfen – das ist hässlich, gewalttätig, aggressiv, und jede Art von Konflikt wird immer mehr Spannung erzeugen. Du brauchst also nicht im Konflikt zu sein – bleibe entspannt.“

Thema Migräne und Kopfschmerzen –
was du deinem Körper sagen kannst

„Sprich auf zwei Arten mit dem Körper. Sprich zuerst mit dem ganzen Körper und sage ihm, dass seine Hilfe benötigt wird, um diesen Schmerz im Gehirn wegzuschicken.

Erkläre dem Körper, dass Schmerz nicht sein natürlicher Weg ist. Es besteht keine Notwendigkeit, diesen Schmerz zu behalten. Dann sprich direkt mit dem Gehirn, in deinen eigenen Worten und sage ihm:

„Ich liebe dich,
aber dieser Schmerz ist nicht Teil deiner Natur,
und es ist Zeit, ihn loszuwerden.“ 

Und wenn der Schmerz weg ist, erinnere einfach das Gehirn daran, den Schmerz nicht wieder anzunehmen.“

Thema Übergewicht –
wie du mit deinem Körper sprechen kannst

„Sag zuerst dem Gehirn, dass du jetzt eine Botschaft an den Körper schicken wirst und dass das Gehirn sie weitergeben soll. Dann sage dem Körper einfach, dass 5 Pfund oder Kilo weniger für den Körper ideal wären und dass du normal verdauen möchtest.

Sprich nicht über Essen. Sag dem Körper einfach, dass ein paar Pfund weniger benötigt werden.

Und wenn du dann abgenommen hast, sag dem Körper, er soll  bei diesem Gewicht bleiben, dass es nicht nötig ist, noch mehr Gewicht zu verlieren oder noch mehr Gewicht zuzulegen.“

Die fünf Körper des Menschen und deren Gesundung

Nichts ist heilsamer
als mit dem Körper mitzufühlen

Nur Mitgefühl ist therapeutisch, weil alles, was am Menschen krank ist, durch den Mangel an Liebe entstanden ist. Alles, was mit dem Menschen nicht in Ordnung ist, hat irgendwo mit Liebe zu tun.

Er ist nicht in der Lage gewesen zu lieben, oder er ist nicht in der Lage gewesen, Liebe entgegen zu nehmen. Er konnte sein Sein nicht mit anderen teilen. Das ist das Elend. Das erzeugt im Innern alle möglichen Arten von Schwierigkeiten.

Diese inneren Wunden können auf viele verschiedene Weisen auftreten:
Sie können zu physischen Krankheiten werden, sie können zu Geisteskrankheiten werden – aber im Innersten leidet der Mensch an einem Mangel an Liebe.

Ebenso wie der Körper Nahrung benötigt, so braucht die Seele Liebe

Der Körper kann nicht ohne Nahrung überleben, und die Seele kann nicht ohne Liebe überleben. Tatsächlich wird die Seele ohne Liebe nie geboren – es geht gar nicht ums Überleben.

Darum sage ich, dass Mitgefühl therapeutisch ist.

Was ist Mitgefühl?

Mitgefühl ist die reinste Form der Liebe. Sex ist die niedrigste Form der Liebe, Mitgefühl die höchste Form der Liebe. Beim Sex ist der Kontakt grundsätzlich physisch; beim Mitgefühl ist der Kontakt spirituell.

In der Liebe vermischen sich Mitgefühl und Sexualität, das Körperliche und das Spirituelle sind miteinander vermengt. Liebe ist in der Mitte zwischen Sexualität und Mitgefühl.

Du kannst Mitgefühl auch Gebet nennen. Du kannst Mitgefühl auch Meditation nennen. Die höchste Form der Energie ist Mitgefühl.

Das Wort Mitgefühl ist schön: eine Hälfte davon ist Gefühl – ein Gefühl, das so verfeinert worden ist, dass es nicht mehr wie ein Gefühl ist. Es ist ein Mitfühlen geworden.

Beim Mitgefühl gibst du einfach. In der Liebe bist du dankbar, weil der andere dir etwas gegeben hat. Beim Mitgefühl bist du dankbar, weil der andere etwas von dir genommen hat; du bist dankbar, weil der andere dich nicht zurückgewiesen hat.

Du wolltest gerne geben, du wolltest gerne viele Blumen teilen, und der andere ließ dich gewähren, der andere war empfänglich. Du bist dankbar, weil der andere empfänglich war.

Mitgefühl ist die höchste Form der Liebe

Der mitfühlende Mensch ist am reichsten – er ist der beste Mensch in der Welt. Er hat keine Fesseln, keine Einschränkungen. Er gibt einfach und geht seinen Weg. Er wartet nicht einmal darauf, dass du Danke sagst.

Mit unermesslicher Liebe teilt er seine Energie. Das ist es, was ich therapeutisch nenne. Bevor du nicht Mitgefühl erfahren hast, glaube nicht, dass du wirklich gelebt hast oder dass du überhaupt gelebt hast.

Mitgefühl ist ein Erblühen. Und, wenn einem Menschen Mitgefühl widerfährt, werden Millionen geheilt. Wer auch immer in seine Nähe kommt ist geheilt.

Mitgefühl ist therapeutisch.

Osho, diverse Zitat – Auszüge

Wie entwickelt sich Mitgefühl

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.