Wie wir den Sinn für Wahrheit verlieren

Warum glauben wir so vielen Lügen?
Wie verlieren wir den Sinn für Wahrheit?
Von Kindheit an werden uns 'Wahrheiten' erzählt, die nicht unsere sind. Nach und nach glauben wir an sie, so, als ob sie unsere eigenen wären.
Meditation hilft zu ent-hypnotisieren und die eigene, authentische Wahrheit wieder zu entdecken.
Wie wir den Sinn für das Wahre, die Wahrheit verlieren

Wahrheit ist. Es braucht von deiner Seite her keine Anstrengung, sie zu erfinden. Wahrheit muss entdeckt werden, nicht erfunden. Und was hindert uns, diese zu entdecken? Uns wurden viele Lügen gelehrt, Berge von Lügen.

Diese sind die Hindernisse, die die Wahrheit verfälschen, die es unseren Herzen nicht erlauben, das widerzuspiegeln, was ist.

Wahrheit ist keine logische Schlussfolgerung. Wahrheit ist Existenz, Wirklichkeit. Sie ist schon hier — Sie ist immer hier gewesen. Nur Wahrheit besteht.

Warum können wir das Wahre dann nicht finden?

Weil wir von früher Kindheit an Irrtümer, Vorurteile, Ideologien, Religionen, Philosophien gehört haben… alle führen dich in die Irre.

Vorstellungen von Wahrheit sind noch keine Wahrheit

Wir glauben der Wahrheit der Bibel und vergessen unsere eigene, natürliche Wahrheit
Wir glauben der Wahrheit der Bibel und vergessen unsere eigene, natürliche Wahrheit

Wahrheit ist kein Konzept. Du brauchst kein Hindu zu sein, um sie zu kennen, kein Muslim, kein Christ. Wenn du ein Hindu bist wirst du sie nie kennen; genau deshalb, weil du ein Hindu bist, wirst du blind bleiben.

Was meinen wir, wenn wir sagen, ‚Ich bin Hindu oder Muslim oder Jude?‘ Wir meinen: ‚Ich habe schon alle Gedanken über Wahrheit bekommen – Ideen von der Bibel oder dem Koran oder der Gita, doch ich habe die Ideen schon. Ich kenne die Wahrheit nicht, doch ich weiß viel über sie.‘

Und dieses ‚viel über Wahrheit wissen‚ ist das einzige Problem, das gelöst werden muss. Wenn du einmal deine Vorstellungen über Wahrheit fallen lässt, wirst du ihr gegenüber stehen – innen und außen, beide. Du wirst ihr begegnen – denn es gibt nichts anderes!

Doch die Eltern, die Gesellschaft, die Regierung, die Kirche, das Erziehungssystem, sie alle hängen von Lügen ab. Wenn das Kind geboren ist beginnen sie, es in die Falle von Lügen zu locken. Und das Kind ist hilflos.

Es kann seinen Eltern nicht entfliehen, es ist total ausgeliefert. Du kannst seine Abhängigkeit ausnutzen… und diese wurde über die Jahrhunderte hinweg ausgenutzt.

Wahrheit geht in der Schule verloren
Was immer dir gesagt wird ist nicht deine eigene, authentische Wahrheit

Was uns von Kindheit an gelehrt wird ist keine Wahrheit

Niemand wurde so ausgenutzt wie Kinder — weder das Proletariat noch Frauen… Niemand wurde so sehr und so tief und so zerstörerisch behandelt wie die unschuldigen Kinder. Weil sie hilflos und abhängig sind, lernen sie, was immer du ihnen beibringst. Sie nehmen all die Lügen in sich auf, die du in sie hineinzwingst. Für sie ist es eine Frage von Leben und Tod!

Sie müssen Hindus sein, sie müssen Muslims sein, sie müssen Jains sein, sie müssen Buddhisten sein, sie müssen Kommunisten sein. Was auch immer du in ihren Kopf tun möchtest, das legst du einfach in sie hinein.

Anstatt die Kinder wacher zu machen, bewusster, lebendiger, nachdenklicher, anstatt ihnen zu helfen, sich mit etwas auseinander zu setzen, sie klarer zu machen, füllst du sie mit Ideen auf… Staubschichten über Staubschichten. Und dann wird es unmöglich für sie, das zu sehen, was ist. Sie beginnen das zu sehen, was nicht ist und hören auf, das zu sehen, was ist.

Daher bedeutet wirklich religiös zu sein eine Wiedergeburt: wieder zum Kind zu werden und alles fallen zu lassen, was dir die Gesellschaft gegeben hat.

Wahrheit ist eine Rebellion gegen alles,
was dir an Wissen aufgezwungen wurde

Religion ist eine Revolte – eine Rebellion gegen all das, was dir aufgezwungen wurde, die Rebellion dagegen, auf die Funktionsweise eines Computers reduziert zu werden.

Schau einfach nach innen!

Was immer du weißt, das wurde dir gesagt. Das ist nicht dein Wissen, es ist nicht authentisch. Wie kann es authentisch sein, wenn es nicht deins ist? Du kannst dieses Wissen nicht bezeugen, du bist nur ein Opfer – ein Opfer der Umstände.

Zufällig wirst du in Indien oder in England geboren. Aus bloßem Zufall wirst du in einer Hindu-Familie oder in eine christlichen Familie geboren. Wegen dieser Zufälle ging deine lebenswichtige Natur verloren — du wurdest gezwungen, sie zu verlieren. Wenn du sie wieder erlangen möchtest, musst du neu geboren werden.

Das ist genau die Bedeutung wenn Jesus zu Nikodemus sagt:
Außer, du wirst neu geboren, wirst du nicht in das Königreich Gottes eintreten können.‘

Er meinte nicht, dass du wirklich sterben sollst, Selbstmord begehen und dann noch einmal geboren wirst. Das wird nichts helfen, denn wieder wirst du mit irgendwelchen Eltern einer gewissen Gesellschaft geboren werden, innerhalb eine gewissen Kirche und wieder wird dir die gleiche Dummheit angetan werden.

Jesus meinte mit ‚Wiedergeburt‘, dass du jetzt in voller Absicht und bewusst fähig bist, alles, was dir gesagt wurde, loszulassen. Lass dein Wissen fallen und werde unschuldig. Und dieses Loslassen ist der einzige Weg, unschuldig zu werden.

Wissen ist eine Verunreinigung. In einem Zustand von Nicht-Wissen zu sein, das ist Unschuld. Und aus diesem Zustand heraus zu funktionieren, das ist der einzige Weg, die Wahrheit zu kennen.

Der Sinn für Wahrheit wird durch das Herz gestärkt
Der Sinn für Wahrheit wird durch das Herz gestärkt

Im Glauben an das Falsche
füllst du dein Herz mit Wünschen

Meditiere über diese ungeheuer bedeutende Weisheit von Gautama, dem Buddha. Er sagt:

Wenn du das Falsche für das Wahre hältst
– und das Wahre für das Falsche –
übersiehst du das Herz
und füllst dich mit Wünschen auf.

Der Verstand ist nichts anderes als Wünschen. Das Herz kennt keine Wünsche. Es wird dich erstaunen, das zu hören, dass alle Wünsche dem Kopf angehören. Das Herz lebt in der Gegenwart; es pulsiert, schlägt im HierJetzt. Es kennt nichts von der Vergangenheit und es kennt nichts von der Zukunft. Es ist immer jetzt, hier.

Dein Herz schlägt jetzt, es kennt nur die Gegenwart

Und ich spreche hier nicht philosophisch. Ich erkläre nur die Tatsache, die so einfach ist, dass du sie in dir selbst beobachten kannst: Dein Herz schlägt jetzt. Es kann nicht in der Vergangenheit schlagen, es kann nicht in der Zukunft schlagen. Das Herz kennt nur die Gegenwart, deshalb ist es total rein.

Das Herz ist nicht von vergangenen Erinnerungen verunreinigt, durch Wissen, durch Erfahrung, durch all das, was dir gesagt und gelehrt wurde, durch die Schriften, durch die Traditionen. Es kennt nichts von all dem Unsinn!

Und es kennt nichts von der Zukunft, von dem Morgen. Für das Herz existiert die Vergangenheit nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht da. Es ist total da. Es ist unmittelbar.

Doch der Verstand ist genau das Gegenteil des Herzens:
Der Verstand, das Denken, ist niemals jetzt, hier. Entweder denkt er an schöne Erfahrungen aus der Vergangenheit oder er wünscht sich die gleichen schönen Erfahrungen für die Zukunft.

Der Verstand pendelt ständig zwischen Vergangenheit und Zukunft, er hält nie in der Gegenwart an. Er ist sich überhaupt nicht über die Gegenwart bewusst. Für den Verstand gibt es keine Gegenwart.

Keine Vergangenheit,
keine Zukunft,
nur die Gegenwart existiert

Das Herz kennt nur die Gegenwart und ist deshalb der Wahrheit nahe
Das Herz kennt nur die Gegenwart und ist deshalb der Wahrheit nahe

Verstehe diesen Punkt:
Die Gegenwart ist das einzige Ding was existiert, doch für den Verstand ist die Gegenwart das einzige Ding, das es nicht gibt. Die Vergangenheit besteht nicht, die Zukunft besteht nicht, doch das sind genau die Dinge, die für den Verstand existieren.

Der Kopf ist das Problem… und das Herz ist die Lösung. Das Kind funktioniert vom Herzen. Wenn du zu wachsen beginnst, bewegst du dich vom Herzen in den Kopf. Bis zu deinem Universitätsabschluss hast du das Herz vollständig vergessen. Du bist im Kopf aufgehängt, deine ganze Energie hat sich in den Kopf bewegt.

Jetzt weißt du nichts über die Wirklichkeit. Du bist voller Müll – Schul-Müll, akademischen Unsinn. Du magst ein Prof. Dr. Dr. sein. Du weißt viel und dabei überhaupt nichts — denn wirkliches Wissen geschieht im Herzen, nicht im Kopf. Und die Universitäten bestehen, um deine Energien vom Herzen in den Kopf zu ziehen.

Universitäten bilden Konformisten aus

Alle Universitäten der Welt sind bis heute Feinde der Menschheit. Ihre ganzen Aufgaben sind, dem Staat und der Kirche zu dienen. Sie sind Agenten, die den Status Quo aufrechterhalten, sie sind die Vertreter der eingesessenen Interessengruppen.

Sie dienen dir nicht, sie dienen den Machtinhabern, den Anführern, den Unterdrückern, den Ausbeutern. Wer immer gerade an der Macht ist, dem dienen die Universitäten. Immer noch stehen sie nicht im Dienste der Menschheit.

Wenn sie wirklich im Dienst der Menschheit wären, dann wären die Universitäten ein Platz, um Rebellion zu lernen. Die Universitäten würden Revolutionäre erschaffen. Die Universität würde keine angepassten und konformen Menschen erschaffen; sie würde nonkonformistische, unkonventionelle Leute erschaffen.

Sie würde Rebellen erschaffen – Abenteurer, die bereit sind, ihr Leben für Wahrheit zu riskieren. Das ist noch nicht geschehen.

Es ist eine traurige Tatsache, dass im Namen von Erziehung etwas Hässliches weiter besteht, etwas sehr Hässliches. Hinter einer Fassade geht etwas sehr Kriminelles weiter.

Und das ist das Verbrechen: Dass sie deine Energien vom Herzen zum Kopf lenken, sie zerstören die Fähigkeit zu lieben und sie zwingen dich, Logik zu lernen. Logik ist für sie wichtiger als Liebe, Denken ist wichtiger als Empfindsamkeit.

Das ist so, als ob man die Pferde hinter die Kutsche spannt. Es steht völlig auf dem Kopf. Darum ist die Menschheit so ein Durcheinander: Das Unwahre scheint wahr zu sein und das Wahre scheint unwahr zu sein. Es ist ihnen gelungen, deine Sichtweise zu verbiegen. Die Buddhas haben gegen alle diese Interessengruppen gekämpft…

Wider der Hypnose:
Erkennen, was falsch ist

Meditation enthypnotisiert
Meditation ent-hypnotisiert

Wenn du dir über das Falsche bewusst geworden bist, beginnst du dir des Wahren bewusst zu werden.

Was die Wahrheit ist, kann nicht gelehrt werden, aber dir kann auf jeden Fall klar gemacht werden, was keine Wahrheit ist. Du wurdest dressiert, du kannst wieder ent-konditioniert werden. Du wurdest hypnotisiert — als Hindu, Muslim, Christ, Jain…

Die Funktion eines Meisters ist dich zu ent-hypnotisieren. Wenn du einmal ent-hypnotisiert bist, wirst du plötzlich fähig, die Wahrheit zu sehen. Die Wahrheit braucht nicht gelehrt zu werden.“

Osho, Zitat – Auszug aus The Dhammapada:
The Way of the Buddha, Vol 1, #3

Copyright © Osho International Foundation Trademark Information
Osho ist ein eingetragenes Warenzeichen von OSHO International Foundation www.osho.com/trademark
Übersetzt von Samarpan P. Powels, FindYourNose

Zuhause meditieren – mit dem Thema Wahrheit

4 Kommentare

  • Ich sehe einen Widerspruch:
    „Wir glauben der Wahrheit der Bibel und vergessen unsere eigene, natürliche Wahrheit.“
    Dann folgt die Begebenheit, wo Jesus zu Nikodemus sagt:
    „Außer, du wirst neu geboren, wirst du nicht in das Königreich Gottes eintreten können.“
    Dieses Zitat ist aus der Bibel.
    Habe ich was falsch verstanden?

    • Haha, ja, das ist lustig.
      Das ist mir gar nicht aufgefallen.
      So wie ich Osho verstehe, möchte er einfach seinen Punkt unterstreichen, dass wir uns nicht auf die Wahrheiten anderer verlassen können, sondern selbst schauen müssen, sie selbst in uns entdecken und ihr folgen müssen.
      Und: Es gibt Hilfen auf dem Weg. Meister, bspw., die den Weg schon gegangen sind und mit dem Finger auf den Mond zeigen können. Jesus gehört da dazu.
      Herzliche Grüße
      Samarpan

Schreibe hier deine Einsichten auf.
Wir interessieren uns dafür.